2019 war für die Blockchain-Technologie ein erfolgreiches Jahr: Die Rendite von Bitcoin betrug 100%. Die “Dematerialisierung” des Euro, auch Tokenisierung genannt, hat bereits begonnen: Erste Akteure haben letztes Jahr damit begonnen ihre E-Geld-Lizenzen dafür genutzt, einen regulierte, digitalen Blockchain basierten Euro zu emittieren. Hierbei handelt es sich um reguliertes E-Geld, das über Blockchain ausgegeben wird. Vertreter der Bundesregierung, des Bankenverbands und der deutschen Wirtschaft fordern bereits öffentlich von der EZB die Einführung eines digitalen Euros.

Digitales Zentralbankgeld hätte viele Vorteile, zum Einen könnte man so die Sicherheit digitaler Zahlungen erhöhen, zum anderen wäre das Diebstahlrisiko des digitalen Geldes deutlich geringer. Für einen Blockchain-basierten Euro sind zahlreiche praktische Anwendungsmöglichkeiten denkbar: Autos könnten ihre Leasingraten dank digitaler Messung der gefahrenen Kilometer selbst bezahlen, Maschinen auf einer Pay-per-Use-Basis angeboten werden.